Die Bezeichnung A2F wird für Verbindungselemente (Schrauben etc.) verwendet, um die Oberfläche als Galvanisch verzinkt zu kennzeichnen.

Code

Grundlage der Bezeichnung ist die DIN EN ISO 4042: Verbindungselemente - Galvanische Überzüge. Durch den dreistelligen Code können auch andere Arten der Oberflächenbeschichtung angegeben werden. Dabei steht[1]

  1. der Kennbuchstabe für das Überzugsmaterial, hier A = Zink (Zn)
  2. die Kennzahl für die Schichtdicke gemessen in µm, hier 2 = 5 µm
  3. der Kennbuchstabe für den Glanzgrad und die Nachbehandlung (Chromatierung), hier F = blank, Farbe bläulich

Einzelnachweise

  1. http://www.schrauben-lexikon.de/td5-werkstoffe-oberflaechen.asp